Der Einstieg ins Netz

Hinterlasse einen Kommentar

von Rainer Winter (Dieser Beitrag erschien in den DLG-Mitteilungen 11/2012)

Drei von vier Deutschen nutzen heute das Internet. Unter 30jährige sind am Tag länger online, als sie vor dem Fernseher sitzen. iPhone & Co. machen die ständige Nutzung von E-Mail, Web und sozialen Netzwerken zum Kinderspiel. ist es nun auch für Landwirte an der Zeit, über eine eigene Präsenz im Internet nachzudenken? Schließlich ist heute für jüngere Jahrgänge eine Existenz im Web fast schon Standard. Wie sollte man sonst z. B. Fotos mit anderen Leuten austauschen? Wie sich und seinen Betrieb weltweit präsentieren? Ältere Semester dagegen quält die Frage „Was bringt mir der Aufwand, mich damit beschäftigen zu müssen?“

Dabei gibt es manche Gründe, den Schritt in die Online-Welt zu gehen. Wer heute online aktiv werden möchte, hat es so leicht wie nie zuvor. Folgende Ziele können Sie mit einer betrieblichen Internetaktivität verfolgen und auch erreichen: Mehr

Mehr als nur telefonieren

Hinterlasse einen Kommentar

Dieser Beitrag erschien in den DLG-Mitteilungen 11/2010

Das mobile Internet ist überall, und Smartphones sind auf dem Vormarsch: Jedes dritte neu gekaufte Handy ist inzwischen ein mobiler Alleskönner. Allerorten sieht man Apples iPhone, das mit zahlreichen praktischen Funktionen aufwartet.

Heute können manche Mobiltelefone mehr, als deren Besitzer wissen. Neben eingebautem Telefonbuch und Kalender können viele Geräte E-Mails versenden und empfangen, im Internet surfen oder Programme ausführen, für die man vor wenigen Jahren noch einen PC oder ein Notebook benötigt hätte. Das bekannteste dieser „Smartphone“ genannten ausgefuchsten Hightech-Geräte ist das iPhone von Apple. Seine Benutzerfreundlichkeit ist nicht nur ein Mythos, denn wer einmal ein solches Gerät in der Hand gehabt hat, spürt den Entwicklungsvorsprung, den Apple bei der Benutzeroberfläche des Geräts innehat.

Mehr